Kurssuche
/ Kursdetails

DNQP Expertenstandard: Förderung der Harnkontinenz in der Pflege


Kursnummer FG-IN-021
Datum Einen Termin stimmen wir individuell mit Ihnen ab.
Uhrzeit - Uhr
Dauer 0,5 Tage
Unterrichtsstunden 4
  
Teilnahmegebühr Auf Anfrage
  
Zielgruppe
Dozent/in Karen-Kendra Höffken
  
Abschluss Teilnahmebescheinigung
  
Veranstaltungsort Nach Absprache, Inhouse oder beim FORUM Gesundheit
Inkontinenz, oder im Volksmund "Blasenschwäche" genannt, ist weiterverbreitet, als man zunächst vermuten würde. In Deutschland leben ca. 11 Mio. Menschen, die an einer diagnostizierbaren und behandelbaren Harninkontinenz oder Blasenfunktionsstörung leiden. Zurzeit werden davon 5 Mio. Menschen mit der Diagnose Inkontinenz medizinisch betreut. Inkontinenz hat zu tun mit Abhängigkeit, Grenzverletzung, Intimität, Ekel, Scham und Entblößung. Nirgends sind Menschen so verletzlich wie in diesem Bereich. Ein achtsamer Umgang mit Scham und ein nicht beschämendes, respektvolles Verhalten sind Grundvoraussetzungen im Umgang mit unseren Patienten. Ziel dieser Fortbildung ist Ihnen das erforderliche Wissen zur praktischen Umsetzung des Expertenstandards in der Pflege zu vermitteln.

Inhalte:

Definition einer Inkontinenz
Welche Voraussetzungen benötigt die Pflege, um den Expertenstandard in der
Pflege umzusetzen?
Was heißt Inkontinenz für Betroffene?
Schamgefühl und potentielle Pflegeprobleme
Schweregradeinteilung Erfassung der Risikofaktoren
Formen der Harninkontinenz
Folgen durch Inkontinenz (z.B. Hautmazerationen)
Toilettentraining
Wie finden Sie das geeignete aufsaugende Versorgungs-System?
Hilfsmittelarten für verschiedene Inkontinenzarten

Bitte Kursinfo beachten


FORUM Gesundheit

Am Brambusch 24 (im Lüntec)
44536 Lünen

0231/98 60 508
0231/98 60 509

info@forum-gesundheit-nrw.de

 

 

 

Bürozeiten:
Montag bis Freitag von 08:00 bis 15.30 Uhr

Wichtiger Hinweis:
Unser Büro im LÜNTEC ist aufgrund der Coronasituation aktuell zu den oben angegebenen Bürozeiten erreichbar. Bei Fragen erreichen Sie uns jederzeit gerne per E-Mail unter:

info@forum-gesundheit-nrw.de