Detailansicht

Unsere Angebote zur Praxisanleitung Erstellt von Anton Münster |

Durch die Neuerungen im Pflegeberufegesetz im Zuge der Einführung der Generalistik hat die praktische Ausbildung von Pflegenden nun die lange benötigte Aufwertung erfahren.

Damit sind auch die Anforderungen für bestehende und zukünftige Praxisanleiter*innen gestiegen. Deutlich wird dies in dem erweiterten Umfang der Weiterbildung sowie der verpflichtenden berufspädagogischen Fortbildungstage für bereits ausgebildete Praxisanleiter*innen. Die Qualität der Ausbildung der Schüler*innen steht im Fokus der Reform.

Die Aufgabenfelder sind vielfältig: Neben der didaktischen Gestaltung des Praxiseinsatzes und der fachlichen und emotionalen Begleitung der Schüler*innen sind die Praxisanleiter*innen das Bindeglied zwischen Pflegeschule und dem praktischen Arbeitsfeld, sie stehen in Kontakt mit den Lehrern für Pflegeberufe und dem Arbeitgeber und wohnen der Abschlussprüfung der Auszubildenden als Fachprüfer*in bei. Praxisanleiter*innen unterstützen am Lernort Praxis den Erwerb von Handlungskompetenzen. Das bedeutet konkret, die Praxisanleiter*innen sollen Lernsituationen entwerfen (z.B. Planen und Lernziele formulieren, Methodenwahl treffen), praktische Handlings demonstrieren, unterrichten sowie den Erfolg dabei angemessen prüfen und auswerten. Die Praxisanleiter*innen sichern mit ihrer Arbeit nicht nur die Qualität der Ausbildung, sie tragen auch wesentlich zur zukünftigen Pflege- und Betreuungsqualität der Einrichtung selbst bei: Schließlich sorgen sie für kompetenten Fachkräfte-Nachwuchs.

Mit der Stärkung der Praxisanleitung bestehen gute Chancen, das Image der eigenen Einrichtung bei den Zielgruppen Auszubildende und neue Mitarbeitende durch sinnhafte Ausbildungskonzepte und professionelle Einarbeitung  zu verbessern. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass ein Teil der Finanzmittel dem Träger dafür erstattet wird.

Wir vom FORUM Gesundheit schätzen die Professionalisierung der Pflege durch gute Ausbildung. Aus diesem Grund fühlen wir uns verpflichtet, unseren Teilnehmer*innen Konzepte anzubieten, durch die sie neben den fachlichen und didaktischen Kompetenzen die eigene Reflexionsfähigkeit und Selbstlernkompetenz stärken. Die Praxisanleiter*innen lernen, das vorhandene berufliche Knowhow zu nutzen und mit neuem Expertenwissen zu kombinieren.

Neben der Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter*in bieten wir im FORUM Gesundheit berufspädagogische Fortbildungstage mit monatlich wechselnden Themen an. Außerdem empfehlen wir freigestellten Praxisanleiter*innen unsere Zusatzqualifikation für die Koordination der Praxisanleitung in ihren Unternehmen.

 

 

Zurück

FORUM Gesundheit

Am Brambusch 24 (im Lüntec)
44536 Lünen

0231/98 60 508
0231/98 60 509

info@forum-gesundheit-nrw.de

 

 

 

Bürozeiten:
Montag bis Freitag von 08:00 bis 15.30 Uhr

Wichtiger Hinweis:
Unser Büro im LÜNTEC ist aufgrund der Coronasituation aktuell zu den oben angegebenen Bürozeiten erreichbar. Bei Fragen erreichen Sie uns jederzeit gerne per E-Mail unter:

info@forum-gesundheit-nrw.de